[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Bürgerschaft :

Unser Landesparlament, die Hamburgische Bürgerschaft, ist ein sogenanntes "Feierabend-Parlament" - das heißt, die Abgeordneten gehen tagsüber ihrem Beruf nach und erst am Nachmittag beginnen die Parlaments- bzw. Ausschußsitzungen.

Dies ist einerseits sehr anstrengend, andererseits gewährleistet diese Aufteilung aber, dass die Abgeordneten nicht "abheben" und den Bezug zum realen Leben behalten können.

In den monatlich zwei bis drei Bürgerschaftssitzungen werden öffentlichkeitswirksam schlagkräftige Argumente ausgetauscht, die eigentliche Arbeit findet allerdings in den Fachausschüssen statt. Diese sind größtenteils öffentlich und für die an einem bestimmten Thema interessierte Öffentlichkeit wesentlich interessanter: Hier werden Sachverständigenanhörungen durchgeführt, Anträge und Gesetze beraten.

Zusätzlich zur Arbeit in den Fachausschüssen kann jedes Mitglied der Bürgerschaft zu allen interessierenden Themen Schriftliche Kleine Anfragen an den Senat stellen, die dieser innerhalb einer Woche beantworten muß.

Eine Auswahl von Anfragen und Anträgen aus meinen Fachausschüssen - Wirtschaft, Haushalt und Schule - finden Sie auf den nächsten Seiten.

- Zum Seitenanfang.